2023 – ein erfreuliches Jubiläumsjahr

Medienmitteilung zur eev-Generalversammlung 2024

Das Einkaufsvolumen der Mitglieder der Schweizerischen Elektro-Einkaufs-Vereinigung eev bei ihren Vertragspartnern stieg im Jubiläumsjahr 2023 auf über CHF 987 Millionen. Für das Geschäftsjahr 2024 rechnet die eev aufgrund aktueller Konjunkturprognosen mit einer verhaltenen Entwicklung

Das Einkaufsvolumen der ELITE Electro-Partner bei den Vertragspartnern der Genossenschaft erreichte im Jahr 2023 einen neuen Höchstwert von über CHF 987 Millionen. Dies entspricht einer Steigerung von 5,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die im Geschäftsjahr ausbezahlte Umsatzrückvergütung summierte sich auf über CHF 15,8 Millionen. Weitere CHF 3 Millionen kamen in Form der alle fünf Jahre ausbezahlten Zusatzrückvergütung hinzu. Insgesamt weist die Genossenschaft für 2023 ein erfreuliches Ergebnis aus, welches sowohl über Vorjahr und Budget liegt.

Das Jubiläum zum hundertjährigen Bestehen der Vereinigung war zudem geprägt von zahlreichen Promotionen, Aktionen und Angeboten für die ELITE Electro-Partner.

Wieder- und Neuwahlen im Verwaltungsrat

Der Verwaltungsratspräsident Thomas Emch hat sich entschieden, nach 18 Jahren im Verwaltungsrat aus dem Gremium zurückzutreten. Zudem ist aufgrund der Amtszeitbeschränkung der langjährige Vizepräsident Andrea Biffi aus dem Verwaltungsrat ausgeschieden. Als Anerkennung für ihre Verdienste in der eev wurde Thomas Emch zum Ehrenpräsidenten gewählt und Andrea Biffi die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Die Genossenschafter wählten Martin Häberling zum neuen Verwaltungsratspräsidenten. Der 50-jährige Zürcher ist Inhaber und Geschäftsführer einer Elektroinstallationsfirma in Ottenbach. Als neue Verwaltungsratsmitglieder wählten die anwesenden Mitglieder Markus Livet aus Sulgen und André Vögeli aus Interlaken. Die übrigen Verwaltungsratsmitglieder Alexandre Fragnière, Paolo Franchini und Urs Lüscher wurden wiedergewählt.

Verhaltene wirtschaftliche Entwicklung erwartet

Die KOF-Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich erwartete Ende Mai 2024 ein Wachstum im Jahr 2024 von 1,2 Prozent des Bruttoinlandprodukts. Das Staatssekretariat für Wirtschaft prognostiziert für das Jahr 2024 ein unterdurchschnittliches Wachstum der Schweizer Wirtschaft von 1,1 Prozent. Die eev ist für das laufende Geschäftsjahr verhalten optimistisch und erwartet aus der Geschäftstätigkeit ein solides Resultat.

eev-Kennzahlen im Vergleich (in 1000 CHF)

  • Ausbezahlte Umsatzrückvergütungen*
    2023 – 15’898
    2022 – 15’329
  • Ausbezahlte Zusatzrückvergütung**
    2023 – 2’984  
    2022 – 0
  • Einkaufsvolumen bei Lieferanten
    2023 – 987’743
    2022 – 935’205

Geschäftsstelle:

  • Anzahl Mitarbeitende
    2023 – 37
    2022 – 37
  • Anzahl Vollzeitstellen
    2023 – 29,0
    2022 – 29,6

*inklusive Rückvergütungen Gerätepartner
**Auszahlung erfolgt alle fünf Jahre

Wir setzen Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und den Datenschutzbestimmungen der Schweizerischen Elektro-Einkaufs-Vereinigung eev Genossenschaft einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz und zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren