Umsatzrückvergütung 2021

Was sie beachten sollten

Wir freuen uns sehr, Ihnen die Umsatzrückvergütung 2021 überweisen zu können. Die Umsatzrückvergütung ist eine leistungsabhängige Entschädigung unserer Vertragspartner.

Die Rückvergütung wird Ihnen per 30. Juni 2022 überwiesen. Damit wir Ihren Anteil auszahlen können, bitten wir Sie, uns allfällige Änderungen der Post- oder Bankkontoverbindungen gegenüber dem letzten Jahr mitzuteilen. Die Abrechnung erhalten Sie nach der Generalversammlung, welche am 17. Juni 2022 stattfindet.

Prüfen Sie sogleich die folgenden Punkte:

  • Sind die Umsätze (nur Warenwert) vollständig ausgewiesen?
    Das Rechnungsdatum zwischen 01.01.2021 bis 31.12.2021, bzw. bei Neumitgliedern ab Eintrittsdatum, ist massgebend.
  • Sind alle Vertragspartner, bei denen Sie einkauften, aufgeführt?
    Trifft dies nicht zu, bitten wir Sie, das Formular «Umsatzdifferenzen 2021» auszufüllen und an die eev-Geschäftsstelle zur Abklärung zuzustellen.

Verwenden Sie für die Kontrolle das Vertragspartnerverzeichnis 2021. Das Vertragspartnerverzeichnis 2021 und das Formular Umsatzdifferenzen finden Sie hier (Login erforderlich).

Bitte beachten Sie, dass die Umsatzrückvergütung eine steuerpflichtige Leistung ist und der Ertragssteuer unterliegt. Durch gemeinsame Berücksichtigung unserer Vertragspartner erhöhen Sie Ihre Rückvergütung.

Informationen zu E‑Rechnungen

Alle Informationen zu E‑Rechnungen in der Übersicht

Jetzt lesen

Lieferanten­aktivitäten

Attraktive Leistungen für eev-Mitglieder

Jetzt lesen

Wir setzen Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und den Datenschutzbestimmungen der Schweizerischen Elektro-Einkaufs-Vereinigung eev Genossenschaft einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz und zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren